Das Buch der Träume
Gratis bloggen bei
myblog.de

Image hosting by Photobucket


MATRIX - Der Film


"Angesiedelt in einer nicht allzu fernen Zukunft in einer gesichtslosen Großstadt, lernen wir einen jungen Mann namens Neo (Keanu Reeves) kennen. Am Tag Programmierer einer Software-Firma, verwandelt es sich des Nachts in einen Computer-Hacker, der stets alleine an seinem Monitor sitzt und auf ein Zeichen wartet, ein Signal, wie immer dieses auch aussehen und von wem auch immer es kommen mag. Er weiß nur, es wird kommen. Eines Nachts tritt schließlich die mysteriöse Trinity (Carrie-Anne Moss) in sein Leben und stellt ihm jenen Mann vor, auf den er, ohne es zu wissen, gewartet hat: Morpheus (Laurence Fishburne). Als eine Art Messias der Computerwelt konfrontiert Morpheus Neo mit der Wirklichkeit jener Welt, in der er lebt: Neo lebte bislang nur in einer Schein-Realität. Neo wird in ein Abenteuer verstrickt, das ihn ebenso erschreckt wie fasziniert. Die Welt, in der er bislang lebte, ist eine Realität, in der das Böse regiert und in der er, Neo, der Auserwählte ist, der dem Bösen den Kampf ansagen soll. Es liegt nun an Morpheus und seinen Leuten, Neo auf den alles entscheidenden Kampf vorzubereiten."

Quelle: Amazon



Die Realität, wie wir sie erleben, ist nur eine Scheinwelt.

Die zentrale Aussage eines außergewöhnlichen Films ist wahr, und sie macht Hoffnung.
MATRIX, der Film, hat neues Terrain erschlossen. MATRIX erzählt in ungewöhnlichen und rasanten Bildern eine Geschichte, die mehr ist als der Film. Eine Geschichte, die so schnell nicht loslässt und nach Ende des Films das beklemmende Gefühl erzeugt, vielleicht selbst in der Matrix gefangen zu sein. Aber mit diesem Gedanken beginnt man zu staunen - und aufzuwachen.
Die Matrix ist überall, sie umgibt uns von allen Seiten, und sie endet nicht, wenn der Film zuende ist. Wir sind in der Matrix, und im Grunde wissen wir alle, dass nichts von dem, was man uns von Kindesbeinen an erzählt hat, wirklich wahr ist.
Nichts von diesen Dingen hat echte Substanz, und alles stabilisiert die Hypnose, die wir gesellschaftliches und zivilisiertes Leben nennen. Unsere Matrix ist eine sehr trockene, sehr nüchterne, sehr leblose Angelegenheit, und dieses Automatenleben, das wir führen, kostet uns letztendlich all unsere Energie - es leert unsere Batterien bis zur absoluten Neige.
MATRIX, der Film, spiegelt und transzendiert unsere Wirklichkeit, und ganz am Ende, im finalen Bild, in einer grandiosen Abschlusssequenz zeigt uns Neo den einzigen Ausweg aus unserem menschlichen Dilemma.
6.3.06 20:27
 

Navigate

Startseite
BlaBla
Sonnenfeuer (von CORAZON)
Beauty Inside
Luzifers Welten
Diary
The Manhattan Diaries
NOW playing...
Jenseits der Matrix
Evolution
In Oz
Die Okarina der Zeit
Doltschin - Die anderen Seiten der Wirklichkeit
Das Ende der Wirklichkeit
Die Royo-Stories
Kristalle
Kristallsplitter
The Dark
Katzengold
Zannalee's Spiegelkabinett (v. A. E.)
Finding Neverland
Challenges
Die Agni-Challenges
Die Asfahani-Challenges
Teuflische Feedbacks von Louis Cyphre
Soundtrax
Favorites: Bücher
Favorites: Albums/Trax
Favorites: Filme
Favorites: Games
Archiv
Über...
precious red rose (inspirations)
DAS BUCH DER TRÄUME - Die Absicht
DIE MATRIX - Die Absicht
...in die Matrix - der Weg ins Wunderland
DIE DRITTE MACHT - Die Absicht
In Oz - Die Absicht
podcasts
deviantARTists & weblogs
Die Farben der Sonne im BUCH DER TRÄUME
Die Geschichte des Elmer Damaskus
endorphinmachine
Gästebuch
Kontakt
Abonnieren


Designed by Annikki van Falkensson
Brushes by Moargh.de