Das Buch der Träume
Gratis bloggen bei
myblog.de

Evolution

Pans Flug (1)

* Eine Geschichte von BeautifulExperience *


Als Peter Pan im Flug das offene Fenster erblickte, konnte er noch nicht ahnen, dass ihn dieses Fenster nicht nur in dieser, sondern auch in den folgenden N?chten magisch anziehen w?rde.
Es brannte nur ein schwaches Licht in dem Zimmer, und dieses kleine Nachtlicht in der Steckdose neben Wendys Bett sah f?r einen Augenblick aus wie das Funkeln Klingklangs, und Peter lie? sich leise und sehr vorsichtig auf dem Fensterbrett von Wendys Zimmer nieder..

Das M?dchen, das er dort im Bett liegen sah, war wundersch?n!
Die Bettdecke bedeckte sie nur bis zu den Knien, und das wei?e Nachthemd umh?llte ihren K?rper wie ein Gespinst von Seidenraupen.
Zum erstenmal in seinem Leben nahm er bewusst den Zauber, die Faszination der Gestalt eines weiblichen Wesens wahr. Peter war atemlos.
Da sich Wendy nun in genau dem Augenblick im Schlaf bewegte, als Peter wie gebannt war, erschrak er und st?rzte j?hlings vom Fenstersims in die Nacht, fing sich in der Luft ab und flog mit wild pochendem Herzen davon - nicht ahnend, dass sich durch diese pl?tzliche Aktion sein Schatten gel?st hatte und in Wendys Zimmer zur?ckgeblieben war.

Er bemerkte das Fehlen seines Schattens recht schnell, als am n?chsten Morgen die Sonne aufging und die verlorenen Kinder um ihn herumtanzten und ihn aufmerksam machten, dass etwas anders sei mit ihm als sonst.
Der Gedanke, dass er ihn in der Nacht an Wendys Fenster verloren hatte, lag nahe, doch war ihm seltsam mulmig zumute, zu ihrem Zimmer zur?ckkehren zu m?ssen.
Er f?hlte, dass sein Herz schneller schlug bei diesem Gedanken, aber er konnte sich nicht erkl?ren, warum.
Ob ihn dieses M?dchen auf irgendeine Weise verzaubert hatte? Er musste der Sache auf den Grund gehen!


Er wartete die Nacht ab, bevor er sich von Nimmerland aus auf den Weg machte, und w?hrend er den Mond und die Wolken unter sich betrachtete, genoss er das Gef?hl des Windes, der durch sein Haar strich.
In Gedanken war er bereits bei ihr, sah sie wieder dort liegen in der Glut ihres Nachtlichts, und er hielt den Atem an, als er tats?chlich wieder auf ihrem Fenstersims landete. Nichts sollte ihn verraten.

Sie sah wundersch?n aus, wie sie da lag. In seinen Augen hatte sie etwas ?berirdisches und er wollte sich alle Zeit der Welt nehmen, um sie zu bewundern. Anfangs h?rte er noch die vereinzelt vorbeifahrenden Autos auf der Stra?e und sp?rte die K?hle der Nachtluft ? irgendwann aber war er wie in Trance, versunken in ihren einzigartigen Anblick: ihre feinen Gesichtsz?ge, die langen Wimpern, ihre langen, blonden Haare und die verf?hrerischen Umrisse ihres K?rpers bet?rten ihn so sehr, dass ihm ihre leichte Bewegung erst auffiel, als ihr leises St?hnen einsetzte. Was tat das M?dchen da?


in the flow

18.6.05 09:14
 

Navigate

Startseite
BlaBla
Sonnenfeuer (von CORAZON)
Beauty Inside
Luzifers Welten
Diary
The Manhattan Diaries
NOW playing...
Jenseits der Matrix
Evolution
In Oz
Die Okarina der Zeit
Doltschin - Die anderen Seiten der Wirklichkeit
Das Ende der Wirklichkeit
Die Royo-Stories
Kristalle
Kristallsplitter
The Dark
Katzengold
Zannalee's Spiegelkabinett (v. A. E.)
Finding Neverland
Challenges
Die Agni-Challenges
Die Asfahani-Challenges
Teuflische Feedbacks von Louis Cyphre
Soundtrax
Favorites: Bücher
Favorites: Albums/Trax
Favorites: Filme
Favorites: Games
Archiv
Über...
precious red rose (inspirations)
DAS BUCH DER TRÄUME - Die Absicht
DIE MATRIX - Die Absicht
...in die Matrix - der Weg ins Wunderland
DIE DRITTE MACHT - Die Absicht
In Oz - Die Absicht
podcasts
deviantARTists & weblogs
Die Farben der Sonne im BUCH DER TRÄUME
Die Geschichte des Elmer Damaskus
endorphinmachine
Gästebuch
Kontakt
Abonnieren


Designed by Annikki van Falkensson
Brushes by Moargh.de