Das Buch der Träume
Gratis bloggen bei
myblog.de

Image hosted by Photobucket.com


Die Royo-Stories: Die Quelle

* Eine Geschichte von BeautifulExperience *

Inspiriert von „Honey from the shadows“ von Luis Royo

Diese Wesen waren abgrundtief hässlich, und es gab nichts, was sie an ihnen liebenswert finden konnte. Ihre riesigen, haarigen Körper, die messerscharfen Klauen, die kräftigen rattenähnlichen Schwänze, mit denen sie so geschickt nach ihr greifen und sie festhalten konnten, die warzenübersäte Haut und die Ohren, die in ihrer Form an die Hörorgane von Fledermäusen erinnerten – all das war schon abstoßend genug, doch noch mehr entsetzten sie die Jagdgewohnheiten dieser Bestien, die ihre Beute bei lebendigem Leib zerfetzten und sich die noch zuckenden Körperteile gegenseitig in den Rachen warfen: Leben, saftiges Leben; das war alles, was sie interessierte. Aas ließen sie unberührt; das war Fressen für die Geier.
Sie aber wollten es heiß und blutig, und die Schreie ihrer Opfer stachelten sie an.

Es waren Bestien der Nacht, denen sie nun schon so lange ausgeliefert war, und sie zählte mindestens zehn Vollmonde seit ihrer Gefangennahme. All ihre Gefährten waren tot, Futter für die Kreaturen, doch sie war die einzige Kriegerin gewesen, jung und saftig – und dass sie es gewittert hatten, war der Grund ihres Überlebens.
Sie hatte etwas, das nur sie ihnen geben konnte, und auch jetzt glänzte das fahle Licht des Vollmondes wieder auf ihrer nackten Haut.

Arub war der dritte in dieser Nacht, der von ihrem Honig kostete, und vier würden noch folgen. Seine Zunge war rau und sanft zugleich, und sie liebte das Gefühl der Nässe an den Innenseiten ihrer Schenkel, das stetige Auf und Ab seiner Zunge und das vibrierende Grollen in seiner Kehle, das sich so wunderbar auf sie übertrug. Sie hielt die Augen geschlossen und kostete das Gefühl voll aus, den Augenblick, in dem sie ihm leise aufstöhnend das geben würde, worauf er so eifrig hinarbeitete. Seine Krallen verletzten sie nur leicht, als es soweit war, ritzten die Haut ihrer Oberschenkel; doch das Blut machte ihn nicht rasend, nachdem er sich an ihrem Honig gelabt und gestärkt hatte. Sie würde sicher sein, solange sie ihnen das geben konnte, was sie so sehr brauchten.

Arubs Durst war gestillt, und es war nun Gan, der sie mit langsamen Zungenschlägen aufstöhnen ließ. Sie erkannte ihn an seinem unverwechselbaren Geruch. Mit geschlossenen Augen konnte sie sich ausmalen, dass sie sich im Gesicht eines Liebhabers bewegte, während die Bestie vor dem Podest ihres Felsens kniete und nun zunehmend gieriger leckte, die zarte Haut auf beinahe unerträgliche Weise reizte.

Gans Atem fuhr heiß zwischen ihre Beine, und sie konnte die Kälte des Stahls in ihrer Linken durch den Lederhandschuh kaum spüren, aber sie nahm das Gewicht der Klinge wahr.

Doch noch behielt die Lust an ihren Zungen die Oberhand über sie, noch kamen drei, die ihr unendliches Vergnügen bereiten würden.
Einen weiteren Vollmond würde sie dann nicht mehr warten. Sie waren unvorsichtig geworden, ihrer Qualitäten als Liebhaber zu sicher. Sie war die Quelle, und beim Letzten dieser Nacht musste sie im entscheidenden Augenblick schnell und unbarmherzig handeln. Die Blutgier der Bestien würde dann ihr größter Verbündeter sein.
13.5.07 17:09
 

Navigate

Startseite
BlaBla
Sonnenfeuer (von CORAZON)
Beauty Inside
Luzifers Welten
Diary
The Manhattan Diaries
NOW playing...
Jenseits der Matrix
Evolution
In Oz
Die Okarina der Zeit
Doltschin - Die anderen Seiten der Wirklichkeit
Das Ende der Wirklichkeit
Die Royo-Stories
Kristalle
Kristallsplitter
The Dark
Katzengold
Zannalee's Spiegelkabinett (v. A. E.)
Finding Neverland
Challenges
Die Agni-Challenges
Die Asfahani-Challenges
Teuflische Feedbacks von Louis Cyphre
Soundtrax
Favorites: Bücher
Favorites: Albums/Trax
Favorites: Filme
Favorites: Games
Archiv
Über...
precious red rose (inspirations)
DAS BUCH DER TRÄUME - Die Absicht
DIE MATRIX - Die Absicht
...in die Matrix - der Weg ins Wunderland
DIE DRITTE MACHT - Die Absicht
In Oz - Die Absicht
podcasts
deviantARTists & weblogs
Die Farben der Sonne im BUCH DER TRÄUME
Die Geschichte des Elmer Damaskus
endorphinmachine
Gästebuch
Kontakt
Abonnieren


Designed by Annikki van Falkensson
Brushes by Moargh.de